13. Freizeitturnier auf dem Sportplatz Waldrennach mit internationaler Besetzung

Am Samstag 18.06.2022 führte die Freizeitmannschaft des Sportvereins Waldrennach bereits zum 13. Mal sein Fussballturnier für Freizeitmannschaften auf dem Sportgelände in Waldrennach durch.

Der SVW konnte am Turniertag, nach Corona-bedingter 2-jähriger Zwangspause, 20 Mannschaften begrüßen. Gespielt wurde auf zwei Kleinfeld-Spielfeldern. Die Zuschauer erfreuten sich, bei tropischen Temperaturen von bis zu 38 Grad, über einen außerordentlich fairen Verlauf des Turniers, zu dem alle teilnehmenden Mannschaften beitrugen.


Gespielt wurde auf dem idyllischen Sportgelände in Waldrennach


Das Turnier begann um 10.30 Uhr am Morgen mit den zahlreichen Spielen der Vorrunde.

Für die Teams des SVW – “Real Waldrennach“ und “SV Waldrennach AH“ verlief diese durchaus erfolgreich und beide konnten verdient ins Achtelfinale einziehen.

In der folgenden Finalrunde setzte sich „Real Waldrennach“ in einem spannenden Spiel gegen „Eritrea“ mit 4:3 durch. Die alten Herren des Vereins „SV Waldrennach AH“ traf auf das deutlich überlegene „Team Afrika“ und schied mit 0:2 im Achtelfinale aus.

Eben dieses Team traf dann im Viertelfinale auf „Real Waldrennach“ und überwand auch diese Hürde ebenfalls mit 2:0. Trotz des Ausscheidens im Achtel-/Viertelfinale waren die Waldrennacher Teams mit ihrem Auftreten zufrieden.

Spieler der beiden Waldrennacher Teams "Real Waldrennach" und "SV Waldrennach AH"



Überzeugend in der Endrunde spielten neben dem „Team Afrika“ auch die Mannschaften „1.FC Heimspiel“, „BlackRock75“ und „1.FC Kerle“. Diese bestritten dann auch die Halbfinals, in denen sich in packenden Begegnungen die „1.FC Kerle“ und „Team Afrika“ durchsetzen konnten und im Finale schließlich aufeinandertrafen. In diesem spannenden Finale ging es nach 0:0 bis in Neunmeterschießen, das schließlich mit 2:1 für das „Team Afrika“ endete.

Am Turnierabend waren alle Teilnehmer und Veranstalter voller Zufriedenheit und man bedankte sich für die gute Organisation und Bewirtung. Chef-Organisator Raoul Thome überreichte die Pokale und Sachpreise an die erfolgreichen Mannschaften und bedankte sich im Namen des Sportvereins Waldrennach bei allen Teams, speziell für den äußerst friedlichen Verlauf des Turniers und das Teilnehmen von zahlreichen Mannschaften aus verschiedensten Kulturen. Ob afrikanischer Herkunft oder aus Italien, Russland oder auch der Türkei oder Afghanistan, auf dem Spielfeld – und auch abseits – gab es zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch zwischen den Spielern.

Raoul Thome vom Gastgeber "SV Waldrennach" bei der Pokalüberreichung an einen Vertreter der Siegermannschaft „Team Afrika“



Thome lud die Mannschaften ein, sich auch im Sommer 2023 wieder in Waldrennach zu sehen – ebenso zum hoffentlich im Frühjahr wieder stattfindenden Hochdorfer Hallencup in der Stadthalle in Neuenbürg.

105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen