Weitere Spenden in Gambia angekommen

Nach entsprechenden Presseberichten und direkten Kontakten mit befreundeten Vereinen gelang es dem Sportverein Waldrennach seit September 2020 insgesamt über 85 Sätze Trikots sowie weitere Sportartikel wie Bälle, Trainingshemden, Schienbeinschoner und in der Endphase ca. 100 Paar Fußballschuhe zu sammeln.

Die Aktion fand erfreulicherweise eine unerwartet große Unterstützung sowohl von Vereinen, aber auch Privatpersonen und gewerblichen Unternehmen. Insgesamt beteiligten sich 22 Fußball- und ein Handballverein mit teilweise sehr großen Spenden. Positiv wirkte sich aus, dass viele Vereine die wettkampflose Coronazeit zum Ausräumen ihrer Sporträume nutzten.


Über die Publikationen konnten dann glücklicherweise weitere Ansprechpartner für bedürftige afrikanische Länder erreicht werden. Letztendlich gingen die Spenden neben dem „Hauptabnehmer“ Gambia (ca. 50 %) noch an Kenia, Ruanda, Eritrea, Guinea und Madagaskar.


So wurden insgesamt sechs afrikanische Länder mit Spenden bedacht und erfreulich waren für die Verantwortlichen des Sportverein Waldrennach neben den sehr netten Kontakten mit den diversen Ländervertreten und deren Erzählungen über die Probleme in deren Ländern auch die große Dankbarkeit schon bei der Übergabe der für uns in Deutschland meist wertlosen Sportartikel.


Über eine afrikanische Organisation in Wörth wurden auch mehrere Sätze Trikots in einer eher abgelegenen Region in Gambia in Kundam verteilt.

Natürlich war auch hier die Freude groß über die noch fast neuwertigen Trikots aus Deutschland.



101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen